Vereinsevents  

   

Mitglied werden  

   
Mi22Jun2016

Pokalfinale im NRW-Pokal: SVO-Damen gegen Uerdingen unterlegen

Wasserball > News

Land unter im Freibad Burgsteinfurt hieß es für die Wasserballerinnen des SV Olympia Borghorst am Montagabend bei NRW-Pokalfinale gegen den SV Bayer 08 Uerdingen II.

Bei zeitweise kräftigem Dauerregen verloren die Gastgeber gegen den Favoriten aus Krefeld deutlich mit 4:19. „Die Uerdingerinnen waren uns zu jeder Zeit überlegen und haben das Spiel souverän gewonnen“, resümierte Trainer Torsten Fraune nach der Partie. „Dennoch bin ich nicht nur unzufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Es waren einige gute Ansätze zu sehen.“ Besonders die spielerische Überlegenheit der Gegnerinnen machte sich aber schnell bemerkbar. Mit vielen jungen, schnellen Spielerinnen, die sich für die Bundesligamannschaft empfehlen wollen oder bereits dort eingesetzt worden sind reiste Bayer ins Münsterland. So lag der SVO auch nach dem ersten Viertel bereits mit 0:6 hinten. Im Spielverlauf gelangen den Olympionikinnen jedoch auch einige sauber herausgespielte Angriffe. „Wir müssen uns unbedingt im Abschluss verbessern, bis kurz vor das Tor machen wir schon vieles richtig, aber dann versagen uns zu oft die Nerven“, weiß Fraune schon, wo er mit Blick auf die nächste Saison ansetzen will. Insgesamt überwog aber nach dem Spiel bei den Borghorsterinnen die Freude über den Vizetitel im Pokal auf Landesebene, der mit Uerdingen einen verdienten Sieger gefunden hat.

 

SVO Borghorst - SV Bayer 08 Uerdingen II 4:19 (0:6,2:5, 1:3, 1:5)

SVO: Sophie Kiewitt, Martina Beckonert, Laura Oletti, Katja Strakeljahn, Lena Wolsing (1), Laura Schmeing, Lena Ribbers (1), Katrin Bordewick, Sara Middendorf, Julia König, Sandra Schlieckmann, Laura Oletti, Anna-Marina Hiller (2)

von: Anna-Marina Hiller

   
   

Sichert die Bäder  

   

SVO-App  

Jetzt unsere App laden!
 
   

Anmeldung