Vereinsevents  

   

Mitglied werden  

   

SVO-Flyer  

SVO Int. Wasserballturnier
   
Di12Jan2016

SVO-Wasserballer: Starkes Spiel durch schlechten Start verloren

Wasserball > News

Allein durch das miserable erste Viertel mussten die Borghorster sich am vergangenen Montag erneut geschlagen geben. Gegen den SC Coesfeld verloren die Olympioniken zum vierten Mal in Folge und das, obwohl das Spielgeschehen weitestgehend vom SVO dominiert wurde.

Da die Mannschaft um Spielertrainer Alexander Hering zu beginn allerdings gar nicht in die Partie kam und sich dazu und Individualfehler einschlichen, stand auf der Anzeigetafel im Coesfelder Schwimmbad zur ersten Viertelpause ein sattes 8:0 für die Heimmannschaft.

Doch der Siegeswille der SVO’ler war jetzt erstrecht geweckt. Plötzlich wurde stark verteidigt und noch stärker angegriffen. Durch 4 schnelle Tore von Hering und einem Tor von Justus Buskamp sah es schon zur Halbzeitpause nicht mehr so dramatisch aus. Die Borghorster konnten auf 10:5 verkürzen. Jetzt stand fest: es geht noch was! Auch im dritten Viertel waren die Olympioniken stärker. Man gewann Zweikämpfe, eroberte schon in der gegnerischen Hälfte den Ball und nutzte die Torchancen die die Coesfelder der Mannschaft gaben. 11:8 war der Spielstand zum letzten Viertel.

Die letzten Kräfte wurden nochmal mobilisiert, bis Nachwuchsspieler Sebastian Baum zu Beginn der 30. Minute den Ausgleich zum 13:13 schoss! Kurz darauf wurde Alexander Hering wegen einer Tätigkeit unglücklich, aber zurecht des Platzes verwiesen. Somit mussten die letzten 2 Minuten in Unterzahl gespielt werden, was die erfahrenen Spieler des SC Coesfeld ausnutzten, um die beiden entscheiden Tore zu schießen. Somit gewann das Heimteam mit 15:13 und der SVO ging wieder leer aus.

Bis zum nächsten Spiel, einem Heimspiel am 29.01. gegen Vest, wird noch intensiver trainiert, sodass dann endlich der erste Sieg zu verbuchen sein wird.

von Justus Buskamp

 

   
   

Sichert die Bäder  

   

SVO-App  

Jetzt unsere App laden!
 
   

Anmeldung