Vereinsevents  

   

Mitglied werden  

   
Di7Feb2017

Im Kampf mit den Besten des Bezirkes: SVO startet bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften

Schwimmen > News

Zu ihrem ersten Saisonhöhepunkt reisten am vergangenen Sonntag die Schwimmerinnen vom SV Olympia Borghorst: die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften standen auf dem Programm.

DMS-Damenteam 2017

Insgesamt 26 Rennen über Distanzen von 50 bis 800 m und allen Lagen von Schmetterling bis Freistil entschieden im Gelsenkirchener Zentralbad über das Abschneiden des SVOs in der Bezirksliga. Das angestrebte Ziel hieß zwar ganz klar „Klassenerhalt“, aber dass es nicht einfach werden würde, wussten die Trainer Nicole Saerbeck und Karsten Strakeljahn bereits im Vorfeld. Es gab einige Ausfälle gab und die Olympionikinnen mussten daher mit einer bunt gemischten Mannschaft aus Leistungsträgern, Nachwuchsschwimmern und alten Hasen an den Start gehen. So sprangen für Borghorst ins Becken: Petra Stöppler, Malin und Nele Pommerening, Sara Middendorf, Elke und Katja Strakeljahn, Fabienne Heerdt, Katrin und Svenja Bordewick und Sandra Schlieckmann. Trotz einiger guter Leistungen und geschlossenem Teamgeist reichte es reichte in der Abschlusstabelle nur für den 9. Platz in der Gesamtwertung und damit nicht für den Klassenerhalt. Den ersten Platz holte das Team von der SGS Münster vor einer Startgemeinschaft mit Schwimmerinnen aus Gladbeck und Recklinghausen und auf den dritten Rang landete die Mannschaft aus Herten. Beste Punktesammlerin auf den Seiten des SVO war Svenja Bordewick, die über ihre Strecken 100 und 200m Schmetterling und 400m Lagen 1.243 Punkte sammeln konnte. Trotz des eher enttäuschenden Abschneidens zeigten sich die SVO-Trainer aber insgesamt zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge und sehen den Abstieg als Chance im nächsten Jahr in der Bezirksklasse einen Neuaufbau sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zu beginnen.

von Anna-Marina Wensing

   
   

Sichert die Bäder  

   

SVO-App  

Jetzt unsere App laden!
 
   

Anmeldung