Vereinsevents  

   

Mitglied werden  

   
Do21Apr2016

Schwimmen: Kreisstaffelmeisterschaften in Riesenbeck

Schwimmen > News

In glänzender Verfassung präsentierten sich die Schwimmer bei den Kreisstaffelmeisterschaften des Kreises  Steinfurt in Riesenbeck. Zu dieser Veranstaltung war der SVO mit einer kleinen aber leistungsstarken Truppe angetreten.

Für gewöhnlich ist Schwimmen ja eine Einzelsportart, umso mehr freuen sich die Schwimmer, wenn sie eine Staffel schwimmen und als Team antreten können. Dass sie gut als Mannschaft harmonierten,  bewiesen die Schwimmer Maik Müseler, Sebastian Orlowski, Sebastian Baum und Leon Fehlauer. Ohne Ersatzschwimmer angetreten, spulten die Vier ihr Programm souverän herunter und zeigten echten Teamgeist. Über 4x50 m Rücken gelang der Sprung ganz nach oben aufs Treppchen. Mit 6 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten wurde das Quartett über diese Strecke Kreismeister. In der Endabrechnung gewannen sie außerdem noch dreimal Silber (4x50 m Freistil, 4x50 m Brust und 4x50 m Lagen). Auch die älteren Schwimmerinnen überzeugten. Katrin Bordewick, Svenja Bordewick, Joana Oletti, Laura Oletti, Anna-Marina Hiller, Sandra Schlieckmann, Katja Strakeljahn,  Johanna Scharlau und Sara Middendorf präsentierten sich in verschiedenen Staffelaufstellungen sehr stark und gewannen in der Endabrechnung einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze. Über 4x100 n Brust holten sie sich den Kreismeistertitel. Silber gab es über 4x100 m Freistil, 4x100 m Lagen und 4x50 m Schmetterling. In allen drei Rennen mussten sie nur der übermächtigen Konkurrenz aus Rheine den Vortritt  lassen. Ein spannendes und knappes Rennen zeigten die Schwimmerinnen dann über 4x100 m Rücken. Zeitgleich mit dem TV Jahn Rheine beendeten sie das Rennen, am Ende belegte der SVO, nur auf Grund eines Zielrichterentscheids, über diese Strecke den Bronzerang. Spannend machten sie es auch über 4x50 m Schmetterling, lediglich ein Wimpernschlag fehlte am Ende zur Goldmedaille. Auch hier musste man der Konkurrenz aus Rheine den Vortritt lassen. Die jüngsten Borghorster Schwimmerinnen (Mareike Ubben, Malin Pommerening, Luna-Maris Hüls und Luisa Burkert) starteten in verschiedenen Staffelwettbewerben. Sie alle machten ihre Sache sehr gut, leider war auch hier die Konkurrenz aus Rheine viel zu groß und am Ende konnte kein Medaillenrang erreicht werden.

von Britta Hille

   
   

Sichert die Bäder  

   

SVO-App  

Jetzt unsere App laden!
 
   

Anmeldung