Vereinsevents  

   

Mitglied werden  

   
Mi9Mär2016

Bambino-Schwimmen: Melvin und Lukas schwammen der Konkurrenz davon

Schwimmen > News

Während die erfahrenen Wettkampfschwimmer des SV Olympia Borghorst an diesem Wochenende pausierten, zog es die jüngsten Nachwuchsschwimmer am vergangenen Sonntag ins benachbarte Gronau.

Der dortige Schwimmerverein richtete zum 26. Mal den Bambino-Schwimmwettkampf aus. Hierbei handelt es sich um einen kindgerechten Nachwuchswettkampf für die jüngeren Jahrgänge, wo Strecken von 25 m und 50 m geschwommen werden müssen.  Für einige Kinder war es der erste Start bei solch einer Veranstaltung, entsprechend groß war die Nervosität nicht nur bei den einzelnen Schwimmern sondern auch bei den mitgereisten Eltern. Der SVO-Nachwuchs machte seine Sache zur Freude der Trainer  sehr gut. 8 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und 4 Bronzemedaillen waren die Ausbeute der Schwimmerinnen und Schwimmer vom SV Olympia Borghorst. Diesmal konnten besonders die Jungen im Team groß auftrumpfen, so sicherte sich Lukas Reck (Jg. 2008) als einer der jüngsten bei seinen drei Starts jeweils die Goldmedaille.

 

Foto: Lukas Reck

 

Sein Teamkollege Melvin Buddemeyer (Jg. 2007) stand ihm in nichts nach, auch er ließ die Konkurrenz dreimal hinter sich und nahm dafür drei Goldmedaillen in Empfang. Frederik Elpers (Jg. 2007) freute sich ebenfalls über eine Goldmedaille, die er für seine Leistung über 25 m Brust bekam. Eine Silbermedaille gewannen außerdem Joel Honsel (Jg. 2007), Jonas Geißler (Jg. 2004)und Carsten Kreft (2x). Haldor Messerich (Jg. 2005) erkämpfte sich eine Bronzemedaille. Auch die Leistungen der Mädchen konnten sich sehen lassen, so erschwamm sich Malin Pommerening (Jg. 2005) jeweils eine Gold- und Silbermedaille. Ellen Winkler (Jg. 2008) kam mit zwei Bronzemedaillen zweimal aufs Treppchen. Vivijana Pusch sicherte sich eine Silbermedaille. In der Mannschaftswertung reichte es für den SV Olympia Borghorst – wohl aufgrund der nicht besetzten Staffelwettbewerbe - nicht für einen Platz ganz vorne. Aber mit einem 7.Platz von 14 teilnehmenden Vereinen konnte man trotzdem zufrieden sein.

von Britta Hille

   
   

Sichert die Bäder  

   

SVO-App  

Jetzt unsere App laden!
 
   

Anmeldung