Vereinsevents  

   

Mitglied werden  

   
Mo23Feb2015

Wettkampfprogramm der SVO-Schwimmer nimmt Fahrt auf

Schwimmen > News

Nach der DMS vor 14 Tagen war der Grevener Sprinterpokal der zweite Wettkampf den die Schwimmer vom SV Olympia Borghorst besuchten. Mit einem relativ kleinen und jungen Kader startete man in Greven auf der Sprintstrecke.

Neben Abonnementsiegerin Anna-Marina Hiller machten vor allem einige Nachwuchsschwimmer auf sich aufmerksam. In einem starken Teilnehmerfeld, unter anderem war auch die SG Münster mit einigen Kaderschwimmern am Start, zeigten alle SVO-Teilnehmer gute bis sehr gute Leistungen. Um am Ende in der Gesamtwertung möglichst weit nach vorne zu kommen, mussten alle vier Sprintstrecken (50 m Schmetterling, 50 m Brust, 50 m Rücken und 50 m Freistil) von den Schwimmern absolviert werden.

Besonders gut gelang dies Maik Müseler (Jg. 2002). Mit dreimal Platz 2 und einmal Platz 1 in allen vier Teilstrecken reichte es am Ende für  ihn mit 914 Punkten in der Gesamtwertung  des Jahrgangs 2002 zum Gesamtsieg. Besonders hervorzuheben ist der Sieg über 50 m Schmetterling, da er mit 0:38,91 min. nicht nur eine tolle Zeit schwamm, sondern auch mit über drei Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten ins Ziel kam. Sein Teamkollege Leon Fehlauer (Jg. 2001) schaffte am Ende auch den Sprung auf das Treppchen. Für ihn bedeuteten 934 Punkte letztendlich Platz 3,  lediglich 4 Punkte fehlten am Schluss der Veranstaltung zum Silberrang.

Die jüngste Schwimmerin vom SVO, Malin Pommerening (Jg. 2005), schwamm zweimal auf Platz 2 und jeweils einmal auf Platz 3 bzw. Platz 4 in den Einzeldisziplinen. Für sie sprang am Ende der 2. Platz in der Gesamtwertung heraus. Gut aufgelegt war an diesem Tag auch Joana Oletti. In einem der teilnehmerstärksten Jahrgänge zeigte sie eine tolle Leistung und kam im Gesamtklassement des Jahrgangs 2000 auf einen hervorragenden Bronzerang. SVO-Aushängeschild Anna-Marina Hiller scheint keine Konkurrenz fürchten zu müssen, mehr als deutlich dominierte sie die offene Wertung in der Damenkonkurrenz. Mit fünf Starts, fünf Siegen und einer Gesamtpunktzahl in Höhe von 2426 Punkten stand sie unangefochten an der Spitze. Mit mehr als deutlichem Abstand (1880 Punkte) verwies sie eine Schwimmerin von den Wasserfreunden Dülmen auf den 2. Platz.

Die ersten drei Platzierten der jeweiligen Jahrgänge erhielten einen Pokal für ihre Leistung. In der Vereinswertung erreichte der SV Olympia Borghorst unter 15 teilnehmenden Vereinen im Endklassement den 6. Platz. Alle mitgereisten Trainer und Betreuer waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

von Britta Hille

   
   

Sichert die Bäder  

   

SVO-App  

Jetzt unsere App laden!
 
   

Anmeldung